Mit Familienfreundlichkeit Personal gewinnen

Leitfaden für Personalmarketing mit dem Erfolgsfaktor Familie
Familienpolitik hat sich in den letzten Jahren von einem Dasein als Mauerblümchen der Personalpolitik zu einer tragenden Säule in den Unternehmen entwickelt. Für 96 Prozent der Beschäftigten mit Kindern haben familienfreundliche Maßnahmen eine sehr hohe Bedeutung. Nachzulesen ist dies im Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit 2016, der im Auftrag des Bundesfamilienministeriums vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) erstellt wurde. So ist es eigentlich eine Binsenweisheit, dass Unternehmen auch kommunizieren müssen, was Familienfreundlichkeit für sie konkret bedeutet – und was sie im Hinblick darauf zu einem attraktiven Arbeitgeber macht: auf der betrieblichen Karriere-Website, im Bewerbungsgespräch und überall sonst, wo man
sich als attraktiver Arbeitgeber präsentiert.
Wie Unternehmen das glaubwürdig und wirksam bewerkstelligen können, ist allerdings nicht so leicht zu beantworten.
Zumal die Selbstbeschreibung „Wir sind ein familienfreundliches Unternehmen“ schon lange kein Alleinstellungsmerkmal mehr ist.
Den Leitfaden können Sie hier herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.