IHK Diversity Werkstatt

Wie können Sie Ihre Arbeitgeberattraktivität steigern, Fach- und Nachwuchskräfte gewinnen, die Mitarbeiterbindung stärken und Ihre Kundenorientierung sowie Ihre Innovationskraft erhöhen? Diversity Management bietet hierzu den ganzheitlichen Ansatz. Durch Globalisierung, Migration, den demographischen und gesellschaftliche Wandel wird sich Ihre Belegschaft unweigerlich verändern. Nutzen Sie die Potenziale dieser Herausforderung und managen Sie die entstehende Vielfalt.

Ihre IHK Nürnberg für Mittelfranken bietet Ihnen am 30. Mai dazu die erste IHK Diversity Werkstatt an. Arbeiten Sie in Kleingruppen von maximal 15 Personen an den Themen alternde Belegschaften, Frauenförderung, Interkulturalität und Inklusion.

Übrigens, der 30. Mai 2017 ist der Deutsche Diversity-Tag! http://www.charta-der-vielfalt.de/diversity-tag

Agenda:

8:15 Uhr bis 8:30 Uhr – Grußwort und Impuls
Christine Bruchmann Vizepräsidentin der IHK Nürnberg für Mittelfranken (angefragt)

 8:30 bis 10:00 Uhr – Workshop-Runde 1

Workshop 1: Silver Workers statt alte Eisen
Jeder möchte alt werden, aber niemand möchte alt sein. Leitfragen, die die lebensphasenorientierte Unternehmens- und Personalpolitik prägen, sind: Wie können die unterschiedlichen Werte sowie Denk- und Handlungsmuster der verschiedenen Generationen und Beschäftigtengruppen berücksichtigt werden? Wie kann die Lern- und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten unter Berücksichtigung der Lebensphasen gefördert werden? Wie lässt sich die Vereinbarkeit von Berufs-, Privat- und Familienleben realisieren? Wie lässt sich der Lebensstau entzerren? DIE zentrale Frage ist allerdings: Wie ist meine Unternehmenskultur in Bezug zu meiner alternden Belegschaft? Haben Sie eine Antwort darauf?
Workshopleitung: Monika Schuhmann, IHK Nürnberg für Mittelfranken

Workshop 2: Behindert sein oder behindert werden?  Sensibilisierung für den Umgang mit Menschen mit Behinderung als Mitarbeiter und Kunden.
Ungefähr 83 Prozent der Behinderungen werden im Laufe des Lebens durch Erkrankung erworben. Erleben Sie anhand von Praxisübungen, was es bedeutet eine Behinderung zu haben und wie man damit umgeht. Barrierefrei Arbeiten, was heißt das für Arbeitgeber? Das Kompetenz-Zentrum für Barrierefreiheit der Rummelsberger Diakonie berichtet aus der Praxis und zeigt auf, dass Barrierefreiheit mehr bedeutet als eine Rampe für Rollstühle.
Workshopleitung: Irmingard Fritsch & Sabrina Weyh, Rummelsberger Diakonie, Eva Didion, IHK Nürnberg für Mittelfranken

10:00 bis 10:30 Uhr – Kaffepause & Austausch

10:30 bis 12:00 Uhr – Workshop-Runde 2

Workshop 3: Perspektivenvielfalt statt Stereotypen – Kommunikation ohne Grenzen
Konflikthafte Situationen werden häufig durch kulturbezogene  Erklärungsmuster gedeutet und interpretiert („typisch deutsch, typisch türkisch, typisch chinesisch…“), dabei wird übersehen, das es beim Handeln in interkulturellen Situationen auch um Alltagsgewohnheiten, Dominanzfragen oder  Machtverhältnisse geht.
Der Sensibilisierungsworkshop führt die Teilnehmenden in unterschiedliche kulturelle Orientierungen ein und vermittelt, wie diese Unterschiede im eigenen Handeln konstruktiv berücksichtigt werden können.
Workshopleitung: Yvonne Wetsch, IHK Nürnberg für Mittelfranken

Workshop 4: Frauen fördern in Firmen
Der Gesellschaftliche Wandel bringt es mit sich, dass Frauen verstärkt in Voll- und Teilzeit im Erwerbsleben stehen. Entgeltgleichheit und geforderte Frauenquoten für Führungspositionen sind viel diskutiert. Aber wie können Sie diesem Umstand Rechnung tragen? Wie können Sie, abseits politischer Diskussionen, das Potenzial weiblicher Mitarbeiter nutzen für Fach- und Führungsaufgaben?
Workshopleitung: Daniela Scheurlen, erfolgsfaktor FRAU e.V., Ronald Smutny, IHK Nürnberg für Mittelfranken

Bitte melden Sie sich für die die einzelnen Workshops separat an:

 Workshop 1 (8:30 – 10:00 Uhr): Silver Workers statt alte Eisen
www.ihk-nuernberg.de/v/5104

Workshop 2 (8:30 – 10:00 Uhr): Behindert sein oder behindert werden?
www.ihk-nuernberg.de/v/5107

Workshop 3 (10:30 – 12:00 Uhr): Perspektivenvielfalt statt Stereotypen
www.ihk-nuernberg.de/v/5103

Workshop 4 (10:30 – 12:00 Uhr): Frauen fördern in Firmen
www.ihk-nuernberg.de/v/5108

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.