Inklusion im Betrieb – Ihre IHK Nürnberg für Mittfranken berät

Die Arbeitslosenquote unter den Menschen mit Schwerbehinderung ist signifikant höher als in der Gesamtbevölkerung. Dabei bringen mehr als 50 Prozent der bei der Bundesagentur für Arbeit in Bayern arbeitssuchend gemeldeten Menschen mit Schwerbehinderung eine abgeschlossene Ausbildung oder eine höhere berufliche Qualifikation mit. Dieses Potential an Fachkräften lässt sich heben. Ihre IHK Nürnberg für Mittfranken unterstützt Sie dabei durch:

  • Beratung zu Fördermöglichkeiten und finanzieller Unterstützung
  • Vermittlung zu den Trägern der Rehabilitation/Integrationsamt
  • Unterstützung bei der Akquise geeigneter Bewerber/-innen
  • Vernetzung mit Akteuren/-innen im Inklusionsprozess

Unser Angebot für Sie

Von | 2018-02-28T10:31:57+00:00 08.12.2017|Allgemein, Diversitymanagement|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar