Auf Augenhöhe!

Lernräume unterwegs

Wie werden Organisationen in den heutigen komplexen Umfeldern mit ihren hohen Anforderungen dynamikrobust und menschlich? Diese Frage beschäftigt viele. Einfache Antworten gibt es keine. Was hilft, sind Lernräume. Das AUGENHÖHEcamp ist so ein Lernraum. Hier unterstützen sich Unternehmer, Geschäftsführerinnen, Organisationsentwickler, Personaler sowie natürlich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegenseitig, helfen bei der Lösung konkreter Probleme, bieten Feedback an, hinterfragen Vorgehensweisen – und manche liebgewonnene Gewohnheit.

Das AUGENHÖHEcamp ist ein Barcamp. Das ist eine Konferenzart, bei der die Teilnehmer den Inhalt selbst gestalten. Es wird ein Rahmen geschaffen, in dem Menschen Wissen und Erfahrungen teilen, voneinander lernen und Kontakte knüpfen.

Die Methodik des Open Space unterstützt die Idee des Barcamps. Dabei bringen Teilnehmer ihre Themen ein, stellen diese kurz vor und bearbeiten sie mit der sich auf der Konferenz ergebenden Gruppe. Entstanden ist dieses Format aus der Beobachtung, dass das Wertvollste an Konferenzen oft die Kaffeepausen und die während dieser stattfindenden Gespräche sind. Anstatt diese nun immer für Vorträge oder vorgeplante Workshops unterbrechen zu müssen, ist ein AUGENHÖHEcamp eine einzige Kaffeepause, wobei die Open Space Methodik Struktur gibt, ohne einzuengen. Die Teilnehmer entscheiden, wo sie hingehen – auch mitten in einer Session. Das mag zunächst ungewohnt und befremdlich sein – aber Ausprobieren lohnt sich. Weitere Infos gibt es hier.

Hier geht es zur Anmeldung für das AUGENHÖHECamp in Nürnberg!

Quelle: Augenhöhe-Camp / www.augenhoehe-camp.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar